Furcht und Empörung im Baltikum

Nirgendwo ist Russland näher an der Nato als im Baltikum. Die Angst vor einem russischen Angriff dort ist groß; die Empörung über die Entscheidungslangsamkeit der Deutschen auch. 

Mehr als fünf Wochen lang reiste SPIEGEL-Reporter Jan Petter durch die baltischen Staaten und erfuhr, wie sehr die deutsche Haltung dort empört.

»Ich glaube das Problem für die Menschen im Baltikum ist, dass sie auch keine emotionale Reaktion aus Deutschland wahrnehmen«, sagt er, »und sie dieses Gefühl haben: Deutschland ist gleichgültig, man wartet quasi den Krieg ab, so nimmt man es dort wahr«.

Was sollte Deutschland also tun, um die baltischen Staaten zu unterstützen, damit sie Europa wirkungsvoll schützen können? Wie blicken diese Staaten auf die EU, auf die Nato? Und welche Rolle spielt die große russischsprachige Bevölkerung in diesen Ländern – jetzt, wo neben ukrainische auch russische Menschen ins Baltikum fliehen?

Sie haben Anregungen, Kritik oder Themenvorschläge zu dieser Sendung? – Dann schreiben Sie uns doch eine Mail an die Adresse acht.milliarden@spiegel.de.

Sie können uns auch eine whatsapp-Nachricht schicken. Die Nummer lautet:
+49 – 151 – 728 29 182

Reportagen von Jan Petter: 

»Das 222-Millionen-Euro-Wunder«

»Partisanen gegen Putin«

»Die Helfer aus der Tech-Elite von Tallinn«

Weiterführende links: 

Historischer ORF-Bericht über Litauens Unabhängigkeitskampf bei youtube

1989: Der baltische Weg - euronews-Reportage auf youtube

Der Hitler-Stalin-Pakt - Chronos-Reportage von 1979 auf youtube

 

 

See omnystudio.com/listener for privacy information.