“Offene Gesellschaft in Gefahr“

Die Pianistin Annika Treutler und die Sopranistin Sarah Aristidou über ihr Projekt “Respond in Music” Die preisgekrönte Klassikpianistin Annika Treutler und die französisch-zypriotische Sopranistin Sarah Aristidou wollen im 75. Jahr nach der Befreiung von Auschwitz ihr großes Talent für etwas sehr wichtiges verwenden: sie wollen von den Nazis verfemte und getötete jüdische Komponisten und deren musikalisches Erbe vor dem Vergessen retten, in dem sie deren Stücke vor Publikum aufführen. “Respond in music” heißt das Projekt. In diesem Sonderpodcast erklären sie, wie sie mit den Geschichten und Kompositionen dieser Künstler in Berührung gekommen sind, welche Reaktionen sie vor allem bei jungen Menschen damit hervorrufen und welche Geschichten hinter dieser (fast) vergessenen Musik stecken