Daniel Kehlmann über Cancel Culture und Rassismus in den USA – #368

FALTER Radio

Der deutsch-österreichische Schriftsteller Daniel Kehlmann erreicht mit seinen Romanen (u.a. "Die Vermessung der Welt", "Tyll") ein Millionenpublikum. Die Corona-Zeit verbrachte Kehlmann in seiner Wahlheimat New York. Jetzt ist er wieder nach Europa zurückgekehrt. Zur österreichischen Entwicklung und dem Schrecken, den ihm Türkisblau einjagte, hat sich der Schriftsteller wiederholt geäußert. FALTER-Chefredakteur Florian Klenk und Feuilletonchef Matthias Dusini sprachen mit Kehlmann bei einem Besuch in Wien über die Black Lives Matter Bewegung, Denkmalstürze und Donald Trump.


Lesen Sie den FALTER vier Wochen lang kostenlos: https://abo.falter.at/gratis 

 

See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.