>

Marcus Wiebusch von Kettcar im FluxFM Spreeblick

Kettcar-Sänger Marcus Wiebusch (r.) und Johnny Haeusler (l.) (Foto: Nina Maul)
Im Radio:
08. Oktober 2017, 10 Uhr
09. Oktober 2017, 22 Uhr (Wdh.)

 
>>Podcast
>>Podcast bei iTunes
>>Spreeblick-News-Feed

Marcus Wiebusch von Kettcar

Kettcar: Eine der Vorzeigebands der Hamburger Schule. Gegründet aus den Überresten der 90er Punk-Formation …But Alive, startet die Band um Marcus Wiebusch Anfang der 2000er ihre Karriere. Als Kettcar für das erste Album kein Label finden, gründen sie gemeinsam mit Tomte-Frontmann Thees Uhlmann kurzerhand ein eigenes: Grand Hotel van Cleef.

Nach erscheinen einiger Alben herrschte erstmal Funkstille. Ganze fünf Jahre hatte die Band nichts von sich hören lassen. Die Luft war raus, die Zukunft der Band ungewiss – bis Bassist Reimer Bustorff und Sänger Marcus Wiebusch 2016 einen Job am Theater in Kiel übernehmen, um Songs für eine rockige Schiller-Inszenierung zu schreiben. Und siehe da: Das Feuer beginnt wieder zu lodern. Jetzt erscheint tatsächlich ein neues Album. Mit Ich vs. Wir sind Kettcar nun wieder da – und zwar so richtig.

Das Album erzählt packende Geschichten und zeichnet ein Bild von Deutschland im Jahr 2017. Wie das genau aussieht – das erzählt Sänger Marcus Wiebusch Gastgeber Johnny Haeusler bei FluxFM Spreeblick.
 

 

Marcus Wiebuschs Tracklist

1. The War On Drugs – Red Eyes
2. Ed Harcourt – Rain On The Pretty Ones
3. Sufjan Stevens – Death With Dignity
4. Elivis Costello – (Whats So Funny ‚Bout) Peace, Love And Understanding
5. Propagandhi – Victory Lap
6. The National – Carin At The Liquor Store
7. Die Höchste Eisenbahn – Mira

Von seinem Label Grand Hotel van Cleef:
1. Tim Neuhaus – The Music That You Are
2. Fortuna Ehrenfeld – Das letzte Kommando
3. Death Cab For Cutie – We Looked Like Giants
4. Flowerpornoes – Liane (Cool ist das Wort)
5. Spaceman Spiff – Vorwärts ist keine Richtung



Einmal wöchentlich lädt Johnny Haeusler – Ur-Berliner, Grimme-prämierter Betreiber des Weblogs Spreeblick, Gründer der Konferenz für die Digitale Gesellschaft re:publica und Sänger bei seiner Band Plan B – in seiner Radiosendung einen Gast zum Diskurs über Pop, Gesellschaft und Politik ein. In entspannten Gesprächen lässt Johnny seine Gäste berichten, wie sie zu dem wurden, was sie heute sind. FluxFM Spreeblick beweist der Hörerschaft, dass nur wenige Lebenswege die einer geradlinigen Karriere sind und macht Mut, dem eigenen Herzen zu folgen.

Wir freuen uns auf ein interessantes Gespräch von 10-12h am Sonntag im Radio und im Stream. Die Wiederholung gibt’s dann am Montag, 22-24h – und danach auch hier online, aus rechtlichen Gründen „nackt“, d.h. ohne Musik, nochmal zum Nachhören, bzw. als Podcast.

Moderation

Johnny Haeusler
Blogger & coole Sau.
Moderiert FluxFM Spreeblick.

… zum Profil

Spreeblick Redaktion

Verena Kriz
Spreeblick-Redaktion

… zum Profil

Info:

  • Veröffentlichung:
  • Autor:
    FluxFM
  • Link:
    Website
  • Abonnieren:
    Feed