>

Original vs. Remix – Was spricht das Publikum eher an? HDJ60

Solltest du Songs eher im Original spielen oder als aktuellen Remix?

Wir beantworten diese Frage von Nils und machen uns Gedanken, welche Version besser beim Publikum ankommt. Als Beispiel dient uns der Klassiker „I Wanna Dance With Somebody“ von Whitney Houston.

Songbeispiele

  • Original: Whitney Houston – I Wanna Dance With Somebody (1987)
  • Remix: Lumidee vs. Fatman Scoop – Dance (2006)
    Das ist die Lieblingsversion von Mike. Insbesondere Frauen stehen auf den Dancehall-/Hip-Hop-Sound von Lumidee und Fatman Scoop. Als Soundtrack zur Fußball WM 2006 erreichte diese Neuauflage sogar Platz 5 in den deutschen Verkaufscharts.
  • Remix: The Cube Guys & Barbara Tucker – I Wanna Dance With Somebody (The Cube Guys Remix) (2013)
    Das ist die Lieblingsversion von Thorsten, um die Tanzfläche bei fast jeder Party zu füllen. Und das nicht nur, weil er Barbara Tucker schon ein paar Mal persönlich bei der Winter Music Conference in Miami getroffen hat.

Unsere Meinungen zum passenden Remix gehen also bereits bei diesem Lied auseinander.

Was wir beide jedoch niemals machen, wäre zwei Liedwünsche zu kombinieren und deshalb den die Remixversion eines Klassikers zu spielen. Damit vergraulst du am Ende bei Personen, die sich ein Lied bei dir gewünscht haben.

Im Zweifelsfall probiere beide Versionen bei deinen Gästen aus, dann merkst du, welche Fassung besser funktioniert. Je nach Altersstruktur der Gäste können deine Tests unterschiedlich ausfallen.

Wobei wir für ein jüngeres Publikum eher zu den bekannten Neuauflagen greifen würden, während ein älteres Publikum meist eher die Original-Versionen hören will.

Erwähnte Webseiten

Vielen Dank fürs Einschalten,
Mike, Thorsten

Der Beitrag Original vs. Remix – Was spricht das Publikum eher an? HDJ60 erschien zuerst auf Hochzeits-DJ Akademie.

Info:

  • Veröffentlichung:
  • Autor:
    Thorsten Weber, Mike Hoffmann
  • Link:
    Website
  • Abonnieren:
    Feed