>

DJ als Beruf: Soll ich mich selbstständig machen oder nebenberuflich auflegen? HDJ53

Der Schritt vom nebenberuflichen Hobby-DJ zum DJing als Hauptjob ist für viele DJs ein Traum.

Was ziemlich riskant klingt, bringt sofort viele Vorteile und natürlich auch Nachteile. Wieviel Bookings brauchst du für den Schritt in die Selbstständigkeit?

Wir berichten, welche Gedanken wir uns machen. Warum ist Mike hauptberuflicher DJ und Thorsten macht das nebenberuflich?

Hoffentlich ist die eine oder Inspiration für dich dabei. In jedem Fall wirst du selbst für dich und deine Lebenssituation entscheiden müssen, ob sich der Schritt in die Selbstständigkeit lohnt.

Hast du eine Frage, dann schreibe bitte einen Kommentar unter diese Folge.

Was brauchst du alles zum hauptberuflichen DJ-Dasein?

  • Umsatzsteuerregelung
    Als Hauptberufs-DJ fällt für dich eventuell die Kleinunternehmerregelung weg und du musst 19 % Umsatzsteuer ausweisen.
  • Steuerberater
  • Krankenversicherung

Je nach deiner Risikotoleranz benötigst du zusätzliche Versicherungen:

  • Krankentagegeld-Versicherung
  • Rentenvorsorge
  • Betriebshaftpflicht-Versicherung

Vor- und Nachteile hauptberuflicher DJ-Tätigkeit?

  • Du hast mehr freie Zeit
  • Du bist unter der Woche an keine festen Arbeitszeiten gebunden
  • Die Büroarbeit kannst du erledigen wann du willst und vor allem wo du willst
  • Dein Job fühlt sich nicht mehr wie Arbeit an, weil du es gerne machst
  • Du kannst selbst entscheiden für wen du arbeitest
  • Du kannst dich 100-%ig auf die Musik und dein Geschäft konzentrieren. Keine andere Arbeitsstelle wird dich ablenken oder zwingen ein Booking abzusagen.
  • Du musst auflegen, um Geld zu verdienen
  • Am Wochenende bist du unterwegs

Finde deinen passenden Weg

Denke daran, dass du keine Entweder-Oder-Entscheidung daraus machen musst.

Auf dem Kontinuum zwischen Nebenberuf und Hauptjob kannst du zahlreiche Modelle finden, die am besten zu deiner Lebenssituation passen.

Thorsten wählte für sich das Modell der Einkommensdiversifierung aus mehreren Teilzeitjobs und selbstständigen DJ-Einkünften.

DJ-Coaching

Wenn du überlegst vom Hobby-DJ oder Nebenberufs-DJ in das hauptberufliche DJing einzusteigen, dann kann dir unser Coaching-Angebot weiterhelfen. Wir zeigen dir, wie du mit“ 12 Schritten zu mehr DJ-Bookings“ kommst.

Songtipp der Woche

Vanilla Ice – Ice Ice Baby (1990)

Ob du Vanilla Ice als No-Go-Lied aus den Neunzigern in Erinnerung hast, oder als Kultsong jeder 90er-Party. Mit „Ice Ice Baby“ füllst du heute noch jede Tanzfläche.

Und vielleicht kommt dir die Melodie bekannt vor. Denn Vanilla Ice bediente sich für seinen Hit bei „Queen & David Bowie – Under Pressure“.

Viele Dank für’s Einschalten,
Mike, Thorsten

P.S.: Diese Podcastfolge richtet sich vor allem an Hobby-DJs, die nebenberuflich Auflegen und darüber nachdenken hauptberuflich in das DJing einzusteigen.

Der Beitrag DJ als Beruf: Soll ich mich selbstständig machen oder nebenberuflich auflegen? HDJ53 erschien zuerst auf Hochzeits-DJ Akademie.

Info:

  • Veröffentlichung:
  • Autor:
    Thorsten Weber, Mike Hoffmann
  • Link:
    Website
  • Abonnieren:
    Feed