>

Yo-Kai Watch 2 3DS Test

Yokai Watch 2 hat es tatsächlich auch nach Deutschland geschafft. Wie auch schon der erste Teil, kommt der zweite mit einer 1a Synchro daher, die sehr gut zu den Charakteren passt. Man merkt, dass es vor allem auf ein jüngeres Publikum zugeschnitten ist, da die Charaktere in ihrem Design und Verhalten fast schon unschuldig wirken. Dabei darf der "Furzfürst"-Yokai natürlich nicht fehlen. Dem einen mag das etwas zu naiv sein, macht aber im Gesamtbild viel her und ist eine angenehm abwechslungsreiche Kost. Das Spiel fokussiert sich dabei auf eine atmosphärische Story, die sich in einer typisch japanischen Kleinstadt der Neuzeit und einem Dorf 60 Jahre in der Vergangenheit abspielt. Die Kombination der beiden Welten zusammen mit der neuen Nachbarstadt geben eine Vielzahl an Missionen, Entdeckungen und natürlich Yokai her. Man kann dieses Mal fast 400 Yokai fangen und trainieren. Dabei bleibt das Kampfsystem aber eher wenig fordernd. Hier gibt es aber ein paar Änderungen, zum Beispiel kann man Yokai mit verschiedenen Hilfsmitteln schneller befreunden und hat auch durch eine neue Watch eine neue Attacke parat. Durch die Aufteilung in 2 verschiedene Versionen des Spiels (hier wurde Knochige Gespenster getestet) gibt es auch unterschiedliche Yokai, ähnlich dem System von Pokemon. Ihr könnt eure Sammlung aber vervollständigen, indem ihr Online eben diese tauscht. Lokal könnt ihr zudem gegen Yokai eines Freundes kämpfen, dazu braucht aber jeder eine entsprechende Version des Spiels. Ansonsten gibt es nicht viel über den neuen Ableger der Reihe zu berichten, denn grafisch hat sich nicht viel getan. Doch wenn euch der erste Teil gefallen hat, wird euch der zweite Teil auf jeden Fall noch ein Stück mehr begeistern.

Info:

  • Veröffentlichung:
  • Autor:
    GameFeature Redaktion
  • Link:
    Website
  • Abonnieren:
    Feed