>

Wolfenstein II Xbox One Test

Was soll man schon groß über Wolfenstein sagen? Viel Action, viele Pistolenkugeln und viel Blut und es macht Spaß. Wer nur die Story genießen möchte, kann sich auf ganz einfach durchballern oder aber man beißt die Zähne zusammen und versuchst den „Der leibhaftige Tod!“-Schwierigkeitsgrad. Gegelentlich nerven die kleinen Soundbugs, in Zwischensequenzen bewegt sich der Mund von Charakter A aber kein Text kommt, der kommt dann erst eine Minute später. Zwischen den Leveln befinden wir uns auf der Hammerfaust, ein U-Boot was am Ende von Teil 1 geklaut wurde. Eigentlich schön gemacht, wenn man dann auch noch mit den anderen NPC interagieren könnte, wäre es noch schöner. Neben der Hauptmission warten auch noch andere Sachen auf uns, viele Sachen zum Sammeln, ein Schießstand um zu sehen, wer von unserer Besatzung der beste Schütze ist oder einfach in kleine Level reinspringen und Kommandanten erledigen. Man kann mit ca. 10 Stunden bei einem Durchlauf rechnen, also genau das richtige für ein Wochenende.

Info:

  • Veröffentlichung:
  • Autor:
    GameFeature Redaktion
  • Link:
    Website
  • Abonnieren:
    Feed