>

The Evil Within 2 Xbox One Test

Horror Survival Shooter habe ich persönlich schon lage nicht mehr gespielt. Mein letzter Teil war Resident Evil 6, welcher mir, wie die meisten anderen Spiele aus dem Genre, zuviel Shooter und zuwenig Horror anbot. Leider ist der erste Teil von The Evil Within an mir vorbeigezogen, ohne jemals von mir gespielt zu werden. Ich war also jungfräulich gespannt, als ich The Evil Within testen durfte. Ich muss zugeben, dass ich von der ersten Sekunde an von der Atmosphäre gebannt war. Schon in den ersten Spielminuten wird eine düstere Stimmung transportiert, sodass die Spannung steigt und man, obwohl etwas beklemmt (auch durch die sehr gelungene Geschichte), man einfach weiter spielen möchte. Die beiden einzigen großen Gegner sind gut in Szene gesetzt und wirken lebendig. Einzig die Steuerung ist typisch Third Person und etwas unangenehm in hektischen Situationen, ansonsten hatte ich kaum merkliche Probleme, soweit das Zielen mit Pad nicht einbezogen wird, wobei ich immer wieder Maus und Tatstur vermisse. Die Grafik läd hier und da nach, was mir aber nicht weiter bewusst wurde, da ich meisten mit meiner Furcht und meinem Schrecken zu kämpfen hatte. Eine Mischung aus offener Welt und Schlauchlevel erwartet den guten Freund des Horrors in the Evil Within 2, was durchaus gelungen ist.

Info:

  • Veröffentlichung:
  • Autor:
    GameFeature Redaktion
  • Link:
    Website
  • Abonnieren:
    Feed