>

Layton`s Mystery Journey: Katrielle und die Verschwörung der Millionäre 3DS Test

Der Rätselklassiker kehrt zurück! Doch diesmal ist es nicht Professor Layton selbst, der ermittelt, sondern seine Tochter Katrielle darf sich mal daran versuchen, ein eigenes Detektivbüro zu eröffnen und in ihrem ersten Fall zu ermitteln. Dabei ist der Zeichenstil wunderschön wie eh und je und auch die Charaktere sind sehr liebevoll gestaltet, wie etwa der sprechende Hund, der uns begleitet. Doch eigentlich geht es ja hier primär um die Story und die Rätsel. Die Story, so muss man leider sagen, ist für Layton-Verhältnisse relativ unspektakulär und mit wenig Mysterien. Die Rätsel sind an sich sehr abwechslungsreich, jedoch schwankt der Schwierigkeitsgrad stark und was mich besonders geärgert hat, sind Rätsel, die eher wie Fangfragen wirken. Da überlegt man super lange, was die Lösung sein kann, und dann handelt es sich um eine ganz banale Antwort. Das Erkunden der Schauplätze ist gut an die Touch-Steuerung angepasst, so fährt man mit dem Stick auf dem Touchscreen über das Bild, was man oben sieht und kann tippen, wenn man einen Hinweis sieht. Dabei gibt es auch Hinweismünzen zu finden, welche wir dann für Tipps bei schweren Rätseln anwenden können. Außerdem können wir Katrielles Outfit auch ändern, was aber eigentlich nur Schnickschnack ist.

Info:

  • Veröffentlichung:
  • Autor:
    GameFeature Redaktion
  • Link:
    Website
  • Abonnieren:
    Feed