>

DiRT 4 PS4 Test

Nachdem man ja DiRT Rally vorwerfen kann, dass Anfänger hier hoffnungslos verloren sind, ist die "normale" DiRT Reihe wieder ihrer Spur treu geblieben und versucht dem Spagat zwischen Neulingen und Profis gerecht zu werden. Mit ein wenig Kompromissen schafft das Spiel dieses auch. Die reinen Simulationsfans sind wohl tatsächlich mit DiRT Rally und dem VR Modus besser bedient, aber der Umfang und die Variationen im Gameplay findet man dagegen eher bei DiRT 4. Denn neben 50 coolen und realistischen Off-Road-Fahrzeugen, kann in 5 Settings sowie im Landrush Modus durch die Piste gerast werden. Also endlich auch wieder Strecken gegen andere Fahrzeuge. Aber auch Anfänger werden an die Hand genommen und können Dank der DiRT Akademie in 27 Fahrmanövern alle Hintergründe der Rallyekunst erfahren, dabei sind zwei große Fahrmöglichkeiten vorhanden und die lassen Arcade Spieler sowie Simulationsfreunde genau den Anspruch finden, den sie suchen. Dazu kommen natürlich auch noch diverse Fahrhilfen und Anpassungen an Controller oder Lenkrad. Alleine die Präsentation der Karriere hat man schon mal besser gesehen, aber da wo es drauf ankommt punktet DiRT 4 mit toller Grafik, gutem Sound und einem beeindruckenden Gameplay.

Info:

  • Veröffentlichung:
  • Autor:
    GameFeature Redaktion
  • Link:
    Website
  • Abonnieren:
    Feed