>

Bayonetta PC Test

Wenn ich gefragt werde, wer mein größter weiblicher Crush wäre, dann würde ich verzückt Bayonetta sagen. Denn es gibt in meinen Augen keine weibliche Spielfigur, die so gut Sexappeal, Selbstbewusstsein und Durchschlagskraft vereint. Sie ist als Charakter äußerst liebenswert und obwohl ihre Moves teilweise von der Beweglichkeit sehr fragwürdig erscheinen, schreibe ich dies dem überspitzten Humor der Japaner zu. Denn die Story ist so überdreht, dass man das Ganze fast nicht ernst nehmen kann. Obwohl die Geschichte das typische Machtverhältnis zwischen Gut und Böse darstellt, besitzt sie eine gewisse Tiefe. Vor allem wenn es um die Vergangenheit von Bayonetta geht und wie sie überhaupt dazu gekommen ist Engel zu jagen. Das Ganze wird dabei mit einem 70er Jahre Flair und viel Charme dargestellt, wobei die Charaktere niemals langweilig oder eintönig wirken und ihren Teil zur Geschichte beitragen. Dennoch liegt der Fokus des Spiels ganz klar auf dem Gemetzel der Gegner. Es gibt unzählige Combo-Möglichkeiten und Spezial-Moves, wobei die Action niemals zu kurz kommt. Teilweise wird das Ganze auch in sehr krasse Extreme ausgeweitet, in dem sich unsere Protagonistin auf fallende Gebäude platzieren muss und man nicht weiß, wo oben oder unten ist. Doch das ist es, was Bayonetta so anders und spannend macht. Es ist nicht nur plumpes Eindreschen auf Gegner, sondern ein ausgefeiltes Gemetzel aus allen erdenklichen Winkeln und Perspektiven. Und ich meine damit wirklich alle!!! Und wer schon immer wissen wollte, wie man einen weiblichen Engel vernichtet... ich sage nur Klimax. Immerhin heißt es nicht umsonst das 1-Hand-Spiel. Doch weg von den anstößigen Kommentaren, denn das Spiel hat noch so viel mehr zu bieten, aufgepeppte HD Grafik, tolle japanische und englische Synchro, super Soundtrack und Artdesign und natürlich auch die bei Steam heiß begehrten Sammelkarten. Für mich 8 Jahre später, immer noch ein toller Zeitvertreib und spielerisch super gealtert. Wäre jetzt nur schön noch den 2. Teil dahin zu bekommen.

Info:

  • Veröffentlichung:
  • Autor:
    GameFeature Redaktion
  • Link:
    Website
  • Abonnieren:
    Feed