>

Jahresrückblick 2018: Thomas Hutter zur Lage der Facebook Nation

Der Podcast Jahresrückblick 2018: Thomas Hutter zur Lage der Facebook Nation von smnerds ist erschienen bei termfrequenz: Online Marketing & SEO Podcasts, Deinem deutschen Online Marketing Podcast Network!

Im Facebook Kosmos ist im Jahr 2018 viel passiert! Und wer könnte die letzten 12 Monate besser beleuchten als Thomas Hutter. Er ist DER Experte im deutschsprachigen Raum und zum zweiten Mal Gast im Social Marketing Nerds Podcast. Was ist gut gelaufen? Was schief? Was hat die DSGVO verändert? Und was hat der Datenskandal verändert? Mit Jan Stranghöner lässt er alle wichtigen Updates Revue passieren.

News Feed Algorithmus Änderung

(ab 00:04:05 Min.)

Das Jahr fing für Thomas Hutter ohne News Feed an. Die Algorithmus Umstellung hat seinen privaten Feed einfach komplett lahm gelegt. Nachdem der Bug beseitigt war, sah aber auch Thomas wieder alle Inhalte – und damit, was neu war: Weniger News, mehr privater Content.

Die Änderung hat vor allem Publisher stark getroffen. Allerdings zeigte sich schnell, dass die Seiten, die sich Gedanken zu ihrer Zielgruppe machen, keine gravierenden Reichweiten-Einschnitte hatten.

Was ist relevant – was ist zielführend und was ist die richtige Zielgruppe? Wer diese Fragen für sich definiert hatte, war im Vorteil – organisch sowie bei Ads.

 

Powereditor und Werbeanzeigenmanager werden Eins

(ab 00:08:25 Min.)

Wir haben uns (fast) vom Powereditor verabschiedet, denn dieser und der Werbeanzeigenmanager sind zusammengewachsen.

Die Markenzeichen wie Massenänderungen etc. sind bestehen geblieben – und die Begrifflichkeit in vielen Hilf-Texten von Facebook selber auch.

Vom Christkind hat sich Thomas Hutter übrigens einige Features gewünscht: Kleinigkeiten würden einiges erleichtern und die Usability könnte an einigen Stellen noch besser werden.

 

Cambridge Analytica – Senator, we run ads

(ab 00:13:45 Min.)

“Achterbahn fahren mit Facebook” nennt Jan das Thema. Thomas hat die Zeit im April, Mai dagegen ruhiger erlebt.

An dieser Stelle betont Thomas auch, dass in der Presse Dinge falsch oder vermischt dargestellt wurden. Für alle, die sich im Ad- und API-Universum auskennen, war es schließlich nur eine Frage der Zeit, bis das Thema aufploppt. Man hat hier gemerkt, dass viele das System von Facebook auch nicht verstehen.

Datenschutzrichtlinien sind für Thomas allerdings hier nichts, wo ein Abstrich gemacht werden sollte!

 

Partnerkategorien im Targeting

(ab 00:23:30 Min.)

Ein weiteres Thema, das stark in der Diskussion stand, war das Thema Partnerkategorien, die in einigen Punkten die Interessen und Targeting Optionen überstiegen habt.

Viele Strategien mussten geändert werden und leider sind Partnerkategorien nicht mehr so einfach nutzbar wie vor dem Datenskandal.

 

Die DSGVO und Facebook

(ab 00:26:55 Min.)

Wer sich mit den Überlegungen zur DSGVO nicht erst Ende Mai beschäftigt hat, musste seine Arbeitsweise kaum verändern. Es gab allerdings kaum so viele falsche Informationen, die das Thema hochgepusht haben.

Die Pixel Nutzung hängt immer noch in der Grauzone, denn hier muss man die AGBs von Facebook einhalten und DSGVO-konform arbeiten.

 

Facebook und Instagram Stories

(ab 00:36:15 Min.)

Das Story Format auf Facebook kommt aus Instagram. Instagram hat sich wahnsinnig rasant im Jahr 2018 entwickelt. Hier muss aber eingeordnet werden, dass Instagram eine Plattform der Heilen Welt ist und keine News oder Informations Plattform wie Facebook.

Das Feature Story wurde auf Facebook und WhatsApp adaptiert und dort massiv gepusht.  

 

WhatsApp im Business Manager

(ab 00:42:51 Min.)

WhatsApp im Business Manager hat noch keine großen Auswirkungen – aber ist eine Vorbereitung für 2019. Thomas ist gespannt, wie es mit den Marketing-Partner weiter geht und wie dort Werbung skaliert werden kann.

 

Expats Interesse wurde entfernt

(ab 00:45:45 Min.)

Die Expats gibt es in der Form nicht mehr, durch die Fake Likes unterbunden werden konnten. Grundsätzlich können verschiedene Interessen, die auf Fake Likes deuten, zum Exkludieren eingesetzt werden werden, z.B. arabische Interessen.

 

Canvas Ad wird zur Instant Experience

(ab 00:50:00 Min.)

Für Thomas ist die Instant Experience ein Top-Format. Es lädt schneller als eine Webseite, wenn ein Vorgang erklärt werden muss und man hat eine Funnel Stufe mehr. Warum viele Werbetreibende vor dem Format zurückschrecken, kann am Aufwand liegen: Denn eine gute Instant Experience benötigt viel Zeit – und einen guten Grafiker.

 

Start von Facebook Attribution

(ab 00:55:35 Min.)

Facebook Attribution ist ein spannendes Tool, das viel Klarheit bringen kann. Der Querblick zu anderen Messmethoden kann bei Cross Channel Ausblicken helfen.

 

Ausblick auf 2019: Facebook ist nicht tot

(ab 01:06:44 Min.)

  • Thema Attribution und Analytics wird weiter ausgebaut
  • Chat Bots: Individuelles Ansprechen durch intelligent aufgebaute Chatbots wird Zielgruppen noch mehr binden

 

Das Thema Fortbildung ist auch in 2019 wichtig. Wer auf der Suche nach einer guten Möglichkeit ist, sollte zum Ads Camp am 13. und 14. Mai 2019 nach Köln kommen. Alle Infos gibt es hier: adscamp.de

 

Und um immer die News im Facebook Kosmos im Blick zu halten, sollte der Blog von der Hutter Consult auf der Lese-Liste stehen:

Hutter Consult Blog

termfrequenz: Online Marketing & SEO Podcasts - Listen to the Best, or die like the Rest!

Info:

  • Veröffentlichung:
  • Autor:
    termfrequenz
  • Link:
    Website
  • Abonnieren:
    Feed