>

122 Sourcing aus China

Manuel ist gebuertiger Oesterreicher und lebt seit 2005 in Hong Kong. Als ehemaliger Einkaeufer der Rewe Far East hat er sehr viel Erfahrung aus dem Bereich der Manufaktur in China. In seinen Jahren in China konnte er viel ueber die Produktentwicklung, Verhandlung und Kultur lernen. 2014 machte er sich selbststaendig im eCommerce sowie im Beratungs Bereich. Manuel leitet den Blog Importdojo.com auf dem man sich ueber die akutellesten Geschehnisse in China, Verhandlung, Lieferantenmanagement und viele andere Tehmen informieren kann. Manuel hat einige Buecher & Onlinekurse ueber das Thema Sourcing in China, Amazon und eCommerce im generellen verfasst.

Dein Pitch

Ich bin Unternehmer im Bereich Amazon, eCommerce und verkaufe physische sowie informative digitale Produkte im Bereich Sourcing, eCommerce & China.

Womit und wie verdienst Du Dein Geld?

Mein Fokus liegt im Bereich physische Produkte wo ich auch den meisten Umsatz generiere. Meine Geheimwaffe ist immer die Marke im Hintergrund zu behalten. Ich mache kaum Eintagsfliegen was Produkte anbelangt sonder fokusiere mich darauf die Marke ueber Social Media auszubauen. Ich schwenke auch ab vom klassichen PPC Marketing und baue auf Affiliate Marketing, Langzeit Strategien und Brand Building.

Wie wichtig ist für Dich Geld? / Macht Geld glücklich?

Geld ist wichtig aber spielt fuer mich keine grossen Stellenwert. Das sagt sich einfach aber ab einem gewissen Punkt ist es einfach nicht mehr so wichtig. Klar hatte ich am Anfang Druck Kapital aufzubauen und meine Miete zu bezahlen. Aber mit der Zeit wurde das immer unwichtiger. Heute ist es mir wichtig die Freiheit zu haben und ortsunabhaengig zu sein. In den letzten 6 Monaten war ich 3 Wochen zu Hause (Hong Kong). Den Rest der Zeit in Oesterreich, Schweden Italien, Schweiz, Tasmanien, Samoa und Thailand.

Was war Dein schlimmster Moment als Investor?

Dieses Jahr habe ich sehr viel Zeit und Geld in mein eigenes Blockchain Projekt gestellt. Da wir keinen Investor haben musste ich mit meinem Erspartem reingehen um Entwickler, Gehaelter, Geschaeftsreisen sowie Administrative Kosten abzudecken. Das Gefuehl ueber 100,000 EUR in etwas hinzustecken das vielleicht gar nichts wird macht mich etwas nervoes. Aber Ich denke so ist das als Unternehmer. Wer kein Risiko eingehen kann wird auch nicht belohnt. Und auch wenn man alles richtig gemacht hat und es nicht klappt muss man damit rechnen das alles den Bach runter gehen kann. Wir werden sehen, diese Woche gehen wir live.

Wie hast Du es geschafft, Deine Leidenschaft zu finden?

Ich habe nicht wirklich meine Leidenschaft in meinen ersten Projekten gefunden. Eher die Erfahrung die ich in den letzten 17 Jahren gesammelt habe im "normalen" Beruf zu meiner Selbststaendigkeit umfunktioniert. Die Leidenschaft bzw. die Ortsunabhaengigkeit und Freiheit kahm erst nach 1-2 Jahren. Ich denke nicht das man von heute auf morgen den job kuendigt und sofort seine Leidenschaft findet. Das kommt mit der Zeit. Aber man muss bereit sein das Risiko einzugehen.

Wie triffst Du Entscheidungen?

Ich denke ich bin sehr pragmatisch und analytisch. Ich versuche stets das beste in Problemen zu sehen bzw immer auf der Suche nach einem Mittelweg. An Geschaeftsideen oder neue Projekte gehe ich sehr analytisch heran. Ich recherchiere die Konkurrenz, verwende tools und zur Verfuegung stehende Mittel (Google trends, keyword research etc.) und treffe dementsprechend Entscheidungen. Manchmal ist es auch eine Bauch Entscheidung.

Wie bekommst Du Deinen „inneren Schweinehund“ in den Griff?

Ich errinere mich an meine depressive Zeit als Mitarbeiter und an meine ersten 12 Monate. Wie sehr ich es gehasst habe um 8 Uhr ins Buero zu gehen und dann die ersten 12 Monate als Unternehmer. Wie sehr ich mir Sorgen gemacht habe die Miete zu bezahlen oder Essen auf den Tisch zu bekommen. Das motiviert mich weiter zu machen. Manchmal habe ich aber auch Tage an denen ich einfach alles liegen lasse und ein Bier trinken gehe.

Verabschiedung

Mein groesster Fehler als angehender Unternehmer war das ich gelebt habe wie wenn ich noch ein Gehalt bekomme. Das ging schnell schief. Man sollte auf jeden Fall fuer 6-12 Monate Erspartes auf dem Konto haben und nicht Geld aus dem Unternehmen bzw aus dem erwirtschaftetem nehmen um besser wachsen und skalieren zu koennen.

Man kann infos ueber mich auf: https://importdojo.com/about-importdojo/ finden.

Kontaktdaten des Interviewpartners

mail (at) importdojo (punkt) com

Info:

  • Veröffentlichung:
  • Autor:
    Was machen reiche Menschen anders als Du? Was ist: finanzielle Freiheit, das Hamsterrad, Reichtum? Wie kaufst Du Aktien, Gold, Silber, Immobilien, Cryptowährungen oder Tax Lien Certificates? Was muß ich noch wissen, um mein Geld zu vermehren?
  • Link:
    Website
  • Abonnieren:
    Feed