>

CRFF289 – Glückskind

GlückskindBewertung 10 von 10

Ein Vater, ein Kind und ein Waschbär, das ist das unfassbar einfach Erfolgskonzept von Flix neuem Buch “Glückskind: Der Anfang einer wunderbaren Freundschaft”. Dabei ist Flix der feine Beobachter, der Alltagsphilosoph, der hinterfragt und zum nachdenken anregt. Er erzählt, jeweils einer Seite (One-Pager), aus dem Leben der Familie Glück, eines alleinerziehenden Vaters, bei dem ein Waschbär eingezogen ist. Dabei ist dieses Szenario keine Familienidylle oder jedenfalls nicht immer und oft wird der Finger in die Wunde des scheinbaren normalen gelegt. Dabei ist diese Art des erzählen und reflektieren auch bei den scheinbaren Nebencharakteren durchdacht, die oft als Funke für eine Idee dienen.
Diese Buch funktioniert auf vielen Ebenen und spricht daher Jung und Alt, sicher aus verschiedenen Gründen, gleichermaßen an. Die Bilder von Flix sprechen, sprechen selbst die jüngsten an, ein bewusst minimalistisch gehaltener Strich, im Stille frankobelgischer Comics, wobei André Franquin sicher ein guter Vergleich ist. Seine Bilder sind warm und stecken voller Leben.
Nicht nur für Comic Liebhaber, dieses Buch ist für Eltern, Kinder und all denen die sonst keinen Zugang zu diesem Medium finden. Dies ist etwas ganz großes, etwas vom Formate eines Bill Watterson, inhaltlich und handwerklich.

Viel Spaß beim Hören der Besprechung zu Glückskind.

Glückskind, Band 1
Autor: Flix
Zeichner: Flix
Hardcover: 96 Seiten
Preis: ab 19,99 EUR
Verlag: Carlsen

Linktipp
Flix auf Twitter
Durch die Gegend: Flix DDG11

mehr von Flix und das Buch zum Podcast auf Amazon:

{lang: 'de'}

Flattr this!

Info:

  • Veröffentlichung:
  • Autor:
    Comic Review
  • Link:
    Website
  • Abonnieren:
    Feed
  • Spenden:
    Flattr Button