>

CRFF243 – Ghosted: Bd. 4: Ein gespenstischer Trip

CoverBewertung 8 von 10

Mit dem vierten Band von Ghosted, „Ein Gespenstischer Trip“, findet diese Serie ihr Ende. Nach 20 Heften ist vorerst Schluss mit dem Meisterverbrecher Jackson T. Winters, aber bevor der letzten Vorhang fällt muss auch er noch einmal zeigen wie er mit seiner alten Nemesis Markus Schrecken fertig wird. Joshua Williamson bietet ein Vielzahl von unterschiedlichen Schauplätzen und alte Bekannte rücken erneut in den Fokus. Dabei ist diese Art von Geschichte natürlich nie eine ganz klassische Erzählung mit Grusselfaktor, sondern fast schon mehr Action, mit einer ordentlichen Prise Humor und natürlich einer Portion Horror. Dabei ist der vierte und letzte Band ohne Weiteres auch als Solo Buch zu lesen und Williamson überzeugt dabei auf der ganzen Linie. Er liefert ein hervorragend inszenierte und packende Geschichte ab, die die noch losen Fäden aufgreift und selbst im letzten Band unserem Hauptprotagonisten noch einmal eine besondere Tiefe verleiht. Das Ende selbst ist überzeugend, erinnert vielleicht etwas an Goethes Faust, ist aber gleichzeitig witzig und überraschend.
Der größte Kritikpunkt ist das Artwork, nicht unbedingt das Artwork per se, aber die Vielzahl der Künstler. Vielleicht sind es auch nur die 7 tollen Seiten von Goran Sudzuka im letzten Heft, die die Zeichnungen Juan José Ryp und Vladimir Krstić in den Schatten stellen, denn eigentlich passt gerade Krstić Artwork, im Hinblick auf den düsteren Ton der Handlung, sehr gut. Die gesammte Serie hatte viele Zeichner insofern lohnt sich allein aus diesem Grund auch ein Blick in dieses Buch. Zusätzlich gibt es in jedem Band einen umfangreichen Bonusteil aus Skizzen und Interviews, was leider eher selten ist, aber gerade deshalb einen echten Gewinn darstellt.
Ein gelungener Abschluss, einer großartige Reihe die einmal mehr zeigt, dass eine Horror-Mystery Serie in dieser Form begeistern kann. Eine kleine Hintertür hält sich Williamson jedoch offen und vielleicht sehen wir diese Serie, wie Anderson im Buch, doch noch einmal unerwartet wieder. Bis dahin sollte man sich Birthright und Nailbiter vom Autor vielleicht noch einmal näher anschauen.

Viel Spaß beim Hören der Besprechung zu “Ghosted: Bd. 4: Ein gespenstischer Trip“.

Ghosted: Bd. 4: Ein gespenstischer Trip
Autor: Joshua Williamson
Zeichner: Juan José Ryp (Heft 16), Vladimir Krstić (Heft 17-20), Goran Sudzuka (Heft 20, Seiten 1-7)
Kolorierung: Miroslav Mrva
Softcover: 132 Seiten, farbig
Preis: 19,99 EUR
Verlag: Panini Comics

Podcast Tipps:
Ghosted CRFF088
Ghosted 2: Ein gespenstisches Ritual CRFF120
Ghosted 3: Ein Gespenstischer Trick CRFF149
Birthright, Vol. 1: Homecoming CRFF131
Nailbiter #1 bei [00:50:37]

Mehr vom Autor Joshua Williamson auf Amazon:
Ghosted 1 Ghosted 2 Ghosted 3

{lang: 'de'}

Flattr this!

Info:

  • Veröffentlichung:
  • Autor:
    Comic Review
  • Link:
    Website
  • Abonnieren:
    Feed
  • Spenden:
    Flattr Button