>

Sternengeschichten

Florian Freistetter

Das Universum ist voll mit Sternen, Galaxien, Planeten und jeder Menge anderer cooler Dinge. Jedes davon hat seine Geschichten und die Sternengeschichten erzählen sie. Der Podcast zum Blog "Astrodicticum Simplex"

Raum und Zeit hängen zusammen. Die Zeit ist - laut Albert Einstein - die "vierte Dimension". Aber was hat man sich darunter vorzustellen? Kann man sich das überhaupt vorstellen? In der neuen Folge der Sternengeschichten probieren wir es einfach mal...

Auf in die vierte Dimension! Aber ist die vierte Dimension überhaupt ein Ort, in den man "hinein" gehen kann? In der Science-Fiction kommt das öfter vor. In der Realität ist die vierte Dimension aber "nur" eine Zahl. Eine sehr interessante Zahl allerdings

Asteroiden zu entdecken ist ein hartes Geschäft. Vor allem aber ist die Suche nach unbekannten Himmelskörpern langwierig und langweilig. Eine Erfindung eines deutschen Physikers hat diese Suche seit 1904 aber ein klein wenig weniger langwierig und langwei

Die Antarktis ist voller Eis, Schnee und Pinguine. Aber auch voll mit Astronomie! Der südlichste Kontinent eignet sich hervorragend für jede Menge astronomische Forschung. Dort gibt es zum Beispiel "Meteoritenfallen". Und beste Bedingungen für alle möglic

Der Asteroid Phaethon gehört zu den "potenziell gefährlicher Asteroiden". Ist aber gar nicht so gefährlich wie es klingt. Vor allem ist Phaeton aber enorm interessant! Er kommt der Sonne näher als andere Asteroiden. Und erzeugt vielleicht sogar Sternschnu

In der Astronomie sind die Dinge entweder wahnsinnig groß und wahnsinnig weit weg. Oder aber enorm winzig. Mit normalgroßen Objekten beschäftigen wir uns nicht - und können mit normalen Längeneinheiten auch nicht viel anfangen. Wir brauchen keine Meter -

Wolken gibt es am Himmel jede Menge. Sehr zum Ärgernis für die Astronomen die dann nicht in den Weltraum schauen können. Zwei ganz andere und ganz spezielle Wolken ärgern die Astronomen allerdings schon seit mehr als 50 Jahren. Sie sind sich immer noch ni

Wir Menschen habe jede Menge Technikschrott auf den Oberflächen der Himmelskörper unseres Sonnensystems verteilt. Ok, als wir den Krempel ins All geschickt haben war es noch kein Schrott - aber trotzdem ist es überraschend was sich da in den letzten Jahrz

Das Nizza-Modell hat wenig mit Frankreich zu tun. Dafür viel mehr mit der Vergangenheit unseres Sonnensystems. Und die ist überraschend aufregend. Es gab wilde Kollisionen, lange Wanderungen, eingefangene Monde und vielleicht sogar verlorene Planeten. Heu

Das Wort "Analemma" eignet sich hervoragend wenn man beim Scrabble ein wenig angeben will. Aber es beschreibt auch ein sehr interessantes astronomisches Phänomen das mit der Bewegung der Erde und der Uhrzeit zu tun hat.